Wasd nuch…

2012 ist ein Jahr der Besonderheit für die Maintaler Blaskapelle.

HC. Eigentlich sollte das nichts Besonderes sein, da alle Jahre voll von Besonderheiten sind: alle Jahre in der Maintaler Blaskapelle sind voll des Lebens und der Ereignisse. Deshalb bleibt diese Kapelle ewig jung. Und zu Recht heißt sie auch eigentlich Maintaler Jugendblaskapelle Trosdorf.

Bedeutungsvoll ist dieses Jahr trotzdem: Die Kapelle besteht nun schon so lange, dass aus den Kindern und Jugendlichen von 1967 Grufties wurden, und deren Kinder bereits die nächste Generation, die Enkelgeneration, in der Kapelle integriert haben.

Seit 45 Jahren, fast nichts hat sich verändert, ist die Blaskapelle aus Trosdorf nicht mehr wegzudenken. Und noch ein Jubiläumsgedanke: 1982 war der erste Kontakt in Montauban, und es fand der erste Besuch der Montalbanaise auf der Alm zum Almfest statt. Und das ist nun auch schon wieder 30 Jahre her.

Dieser Beitrag wurde unter Geschichtliches veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.