Maintaler Radtour 2013

Maintaler Radtour 2013 – Schön war’s !

BL. Endlich war´s mal wieder soweit: Die Maintaler Radtour. Pünktlich um 9.30 Uhr fuhren die Maintaler von Trosdorf aus auf ihren Drahteseln in Richtung Tütschengereuth. Hier stießen noch eine Handvoll Radler dazu. Gutgelaunt ging es weiter nach Walsdorf, denn dort wartete der erste Zwischenstopp bei unserer Kassiererin. Sie versorgte uns mit Getränken und Knabbereien. Auch die Sonne ließ sich sehen. Nun war also unsere Gruppe (immerhin 18 Männer/Frauen/Teenies/Kids) vollzählig. Wir radelten also weiter zu unserem Hauptziel. Nach ein paar „kleinen“ Steigungen und Höhen gelangten wir um 12.00 Uhr mittags nach Reundorf auf den Schmausenkeller.

Natürlich nicht ganz ohne Panne, eine klemmende Gangschaltung hielt uns ein paar Minuten auf, dann ging es auch schon weiter. Wenn die Maintaler Durst haben, hält sie nämlich nichts auf. Sobald der Magen wieder gefüllt war, und die eine oder andere Nachspeise weggeputzt war, schwangen wir uns wieder auf die Räder. So mancher spürte nun schon die Gesäßmuskeln, wenn er sich wieder auf den Sattel setzte. Aber es half ja nichts – wir mussten weiter. Und es dauerte auch gar nicht lange, bis wir zu einem erneuten Zwischenstopp hielten. Diesmal in Bamberg in der Wunderburg. So mancher wäre gern in den Mahr-Biergarten rein, war aber zu voll (Anm.: Und der Ausschank war schon seit 15 Uhr geschlossen. Wir waren halt erst um 15.15 Uhr da. Und dann kriegt man eben nichts mehr. 1. Mai hin oder her). Dann halt Plan B: zum Keesmann. Andere erfrischten sich lieber mit einem leckeren Eis. Pünktlich um „Dreiviertel“ trafen wir uns für unsere letzte Etappe zurück nach Trosdorf. Traditionell grillten wir zum Abschluss vor dem „Alten Rathaus“ und ließen den Tag gemütlich ausklingen.
P.S. Vielen Dank, liebe Maintaler Jugend, für euren Einsatz zu diesem schönen Ausflug.

Dieser Beitrag wurde unter Verein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar